• Deutsch - German
  • Englisch - English
  • Tschechisch - Česká republika

 

Leben im Freilichtmuseum Finsterau

Hauptsach g´sund!

Salben, Tinkturen und Sirup aus Kräutern

Auch die Bauerngärten und Fluren des Freilichtmuseums haben viel zu bieten. Auf den Museumswiesen, am Wegesrand und in den Gärten wachsen viele Pflanzen, die sich zu heilsamen Hausmitteln verarbeiten lassen. Auf einem Spaziergang zeigt Kräuterpädagogin Marita Sammer, welche Blüten und Kräuter das sind.

Hauptsach g´sund!

Je nach Jahreszeit bieten sich zum Beispiel Spitzwegerich, Gänseblümchen oder Rosenblätter zum Sammeln an. Dabei erfahren die Kursteilnehmer, wie man Heilpflanzen erkennt, wo sie gerne wachsen und wie man sie verwenden kann. Neben bekannten Arten wie dem Johanniskraut lernt man zum Beispiel auch Baumblätter kennen, die wertvolle Inhaltstoffe besitzen.

Um die Wirkstoffe der Pflanzen zu erhalten und für die geeignete Anwendung aufzubereiten, gibt es verschiedene Verfahren. Im Kurs werden sie erläutert und vorgeführt. Schließlich stellen die Teilnehmer selbst Salben, Tinkturen und Saftkonzentrate her, die sie dann natürlich nachhause mitnehmen dürfen.

Mitzubringen: ein kleiner Korb zum Sammeln von Kräutern


Hinweis zur Verwendung von Cookies auf unseren Webseiten

Unsere Webseite verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir erheben weder persönliche Daten damit, noch geben wir Daten von Ihnen an Dritte weiter.