• Deutsch - German
  • Englisch - English
  • Tschechisch - Česká republika

 

Sammlungen Freilichtmuseum Massing

Polentakessel

Gusseiserner Polentakessel aus Friaul.
Solche Kessel gab es in jedem Haus in Friaul und in der Carnia.

PolentakesselDie Wanderarbeitern, die nach Niederbayern zum Ziegelmachen kamen, haben für das Kochen ihrer täglichen Polenta solche Kessel mit sich mitgeführt.

Dieser Kessel ist ein Geschenk von Aldo Calligaro, Bürgermeister von Buja (UD) 1994 bis 2002, er stammt aus dem Besitz seiner Großmutter Catine Muelâr.

Der offene Herd, der "focolare" des friulanischen Bauernhauses ist bis heute Symbol der Heimat. "Fogolâr Furlan" heißen auf der ganzen Welt die Heimatvereine der in großer Zahl aus der Heimat ausgewanderten Friulaner. Mit dem Polentakessel haben die Wanderarbeiter gleichsam Heim und Herd mit auf die Reise genommen.

 

Polentakessel, Inv.-Nr.: M 2002/041

Text: Martin Ortmeier; Foto: Hans Eichinger


Hinweis zur Verwendung von Cookies auf unseren Webseiten

Unsere Webseite verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir erheben weder persönliche Daten damit, noch geben wir Daten von Ihnen an Dritte weiter.