• Deutsch - German
  • Englisch - English
  • Tschechisch - Česká republika

 

Sonderausstellungen im Freilichtmuseum Finsterau

Was zum Spielen?!

Donnerstag, 07. Februar bis Sonntag, 12. Mai 2019

Partnerausstellung im Freilichtmuseum Finsterau und Waldgeschichtlichen Museum St. Oswald

In einem breiten Überblick werden Objekte aus dem Bestand des Freilichtmuseums Finsterau zusammen mit zahlreichen institutionellen und privaten Leihgaben aus dem Bayerischen Wald und der tschechischen Grenzregion präsentiert. Dabei liegt der Fokus nicht auf wertvollen Sammlerstücken und sogenanntem „Sonntagsspielzeug“. Vielmehr wird deutlich, dass selbst die einfachsten Dinge die kindliche Phantasie befeuern und zum Spielen anregen. Das Anfertigen von Spielsachen aus Holz – verwurzelt in der Tradition des Holzbitzelns - wird ebenso beleuchtet wie die regionale Spielzeugindustrie oder persönliche Geschichten hinter dem Lieblingsspielzeug.

Was zum Spielen


TRÄGER: Zweckverband Niederbayerische Freilichtmuseen - PARTNER: Nationalpark Bayerischer Wald - KONZEPT: Tanja Reindl M.A., Raphaela Holzer M.A. - TEXT: Tanja Reindl M.A., Raphaela Holzer M.A. - BAU: Konrad Obermeier - GRAFIK: Theorie & Praxis – Dr. Winfried Helm, Passau - REPRO: text+bild, Gabriele Blachnik, Salzweg - LEKTORAT: Mag. Elisabeth Merklein - ÜBERSETZUNG: Pavel Bečka, Jana Prochásková

LEIHGABEN: Radko Brand, Skašov – Prof. Dr. Reinhard Haller, Bodenmais – Theresia Haydn, Mauth – Heros GmbH & Co. KG, Lam – Matthias Holler sen., Kumreut – Muzeum Šumavy Kašperské Hory, Bergreichenstein – Prachatické Muzeum, Prachatitz – Familie von Zülow, Bodenmais

 


Die aktuellen Sonderausstellungen 2019:

 

Die geplanten Sonderausstellungen 2019:

 

Archiv:


Hinweis zur Verwendung von Cookies auf unseren Webseiten

Unsere Webseite verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir erheben weder persönliche Daten damit, noch geben wir Daten von Ihnen an Dritte weiter.