• Deutsch - German
  • Englisch - English
  • Französisch - Français
  • Italien - Italia
  • Niederlande - Nederlands
  • Spanisch - Español
  • Tschechisch - Česká republika

 

Sonderausstellungen im Freilichtmuseum Finsterau

Heimatfest - Ein historischer Umzug in Mauth seit 1952

Samstag, 25. Februar bis Sonntag, 09. Juli 2017

Die Vorbilder für den heimatgeschichtlichen Umzug der Bayerwaldgemeinde Mauth sind groß.1895 hat der Schriftsteller Maximilian Schmidt in München einen Umzug mit in Volkstrachten gekleideten Frauen, Kindern und Männern organisiert. Zuvor hat es schon einen großen Trachtenumzug gegeben, 1835 fand er zu Ehren der Silberhochzeit von König Ludwig I. und Prinzessin Therese statt. 1914 haben die Bürger von Pfarrkirchen im Rottal König Ludwig III. einen historischen Umzug dargeboten.

Heimatfest

Die Bürger von Mauth machen ihren Umzug zu allererst für sich selbst. Er ist Höhepunkt eines dreitägigen Festes mit Heiliger Messe, Festrede und Grußworten, mit Musik und Bewirtung. 1952 haben sie damit begonnen. Seitdem halten sie treu daran fest: Alle drei Jahre ziehen sie mit Fußgruppen und Wägen vom Sportplatz zu Kirche und Rathaus und zurück. Ausrichter ist der Bayerische Wald-Verein Sektion Mauth, der 1892 gegründet wurde.

HeimatfestUm die Einrichtung der neuen Mautstelle am oberen Goldenen Steig im Jahr 1698 rankt sich das „Historienspiel“, das seitdem für die Bürger der ganzen Gemeinde Mauth und für viele Gäste ausgerichtet wird.
Die Gruppen stellen ländliches Handwerk und Brauchtum, bäuerliche Arbeit im Jahreslauf, Herrschaft, Waldarbeit und Festtag dar. Von der Hochzeitsgesellschaft über die Schwingenzäuner bis zu den „geschwirzten“ Wilderern und Schmugglern reicht der Bogen.

Zahlreiche historische Fotos, die den Umzug dokumentieren und einige der mitgeführten Requisiten sind ab 25. Februar 2017 im Freilichtmuseum Finsterau zu sehen. Aktuelle Bilder der Teilnehmer, die 2016 im Auftrag des Museums von dem Waldkirchner Fotografen Franz Hintermann aufgenommen wurden, spannen den Bogen bis in die heutige Zeit.

HEIMATFEST: eine Ausstellung des Freilichtmuseums Finsterau 2017 | TRÄGER: Zweckverband Niederbayerische Freilichtmuseen | KURAT: Dr. Martin Ortmeier | BERATUNG: Theresia Haydn, Mauth | RECHERCHEN: Konrad Obermeier | AUFBAU: Konrad Obermeier, Lisa Maria Ornezeder M.A. | GRAPHIK UND DRUCKE: Theorie&Praxis, Dr. Winfried Helm, Passau | HISTORISCHE PHOTOS: Bildarchiv Freilichtmuseum Finsterau, Bayerischer Wald-Verein Sektion Mauth, Karl Fuchs, Ludwig Hackl, Theresia Haydn (Repro: text+bild, Gabriele Blachnik, Salzweg) | PHOTOS 2016: Franz Hintermann im Auftrag des Freilichtmuseums Finsterau




Die aktuellen Sonderausstellungen 2017:

 

Die geplanten Sonderausstellungen 2017:

 

Archiv: