• Deutsch - German
  • Englisch - English
  • Tschechisch - Česká republika

 

Leben im Freilichtmuseum Massing

Lasst uns Shoppen gehen!

Einkaufserlebnis 1955 für Kinder

Lasst uns Shoppen gehen!Jedes Dorf hatte eine Kramerei. Dort gab es die notwendigen Dinge, die ein Hof nicht selbst herstellen konnte. Deshalb erkunden wir zunächst einen Bauernhof und schauen besonders, was hier an Lebensmitteln zu finden ist. Milch geben die Kühe, Eier legen die Hühner, der Gemüsegarten ist voll von gesundem Grünzeug. Nudeln jedoch sind exotisch, dafür muss man in den Laden gehen.

Aber erst muss ein Einkaufszettel her, auf dem sich jedes Kind einen Gegenstand notiert und ihn später einkauft. Für das kleine Kalb muss ein Kälberdizi angeschafft werden, für seine Mutter eine Kuhkette. Eine Schiefertafel und Griffel brauchen wir auch noch für die Schule. Und Mama hat Geburtstag – ob wir auch etwas für sie finden? Die Bäuerin gibt den Kindern Markstücke und Zehnpfennigmünzen mit, damit sie ihre Einkäufe auch bezahlen können.
Die Kramerin hat alles, was wir brauchen. Aber wir müssen 1200 g Nudeln fürs Abendessen heimbringen und die Waage geht nur bis 1000 g. Finden wir eine Lösung? Für das Geburtstagsgeschenk würde die Kramerin einen Duft empfehlen. Sie hat zwei klassische Parfüm im Angebot, „Tosca“ und „4711“. Wer wählt aus? Ach ja, der Großvater braucht wieder Zigarren, die dürfen wir nicht vergessen. Und Salz steht auch noch auf der Liste.

Lasst uns Shoppen gehen!Es ist immer sehr spannend, wenn die Kinder Gegenstände einkaufen, die sie gar nicht kennen. Und wenn sie am Schluss bezahlen müssen. Reicht das Geld oder muss man vielleicht anschreiben lassen? Zur Belohnung bekommt jedes Kind noch eine Schaumkopfsemmel und für einen letzten Einkauf ein 10-Pfennig-Stück. Dafür kriegt es nämlich eine Kaugummikugel aus dem Automaten.

Nach der Brotzeit basteln wir Spitztüten, ganz ohne Kleber, in die früher Einkäufe verpackt wurden. Auch heute noch sind sie nützlich! Anschließend testen die Kinder unterschiedliche Waagen: Mit der Dezimalwaage dürfen sie sich selbst wiegen, mit der Küchenwaage Backzutaten. Aber können sie mit einer Kramerwaage auch umgehen und Rosinen korrekt abwiegen? Es wird spannend!

Programmübersicht:

  • Hineinversetzen in das Einkaufserlebnis 1955/75
  • Einkaufszettel schreiben
  • Mit Einkaufskorb auf den Weg machen
  • Einkaufen in der Dorfkramerei
  • Verpacken offener Ware
  • Elektrisch Knödelbrot schneiden
  • Schaumkopf-Semmel (Brotzeit)
  • Wiegen mit Balkenwaage und Dezimalwaage
  • Rechnen am Zettel, bezahlen, anschreiben
  • Kaugummi aus dem Automaten


Für Anmeldungen und weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unsere Museumspädagogin Roswitha Klingshirn,Telefon +49 (0) 8724 9603 15. Melden Sie sich möglichst frühzeitig an, da die Planungen eine bestimmte Vorlaufzeit erfordern. Wird eine verbindliche Anmeldung nicht oder zu spät storniert, müssen wir Ihnen die aufgelaufenen Kosten in Rechnung stellen.