• Deutsch - German
  • Englisch - English
  • Tschechisch - Česká republika

 

Leben im Museum Finsterau

Relaisstation für Pferde

Rast für Ross und Reiter in der Relaisstation Finsterau

Keine Angst – hier trifft Sie weder ein Stromschlag noch umwabern Sie Ätherwellen, denn es geht tierisch zu in unserer Relaisstation. Doch - was ist das eigentlich, eine „Relaisstation“?

„Relaisstation, die: (historisch) Station für den Pferdewechsel im Postverkehr und beim Militär.“ So klärt der Fremdwörterduden den Unwissenden auf. Erst die Zweitbedeutung handelt dann vom Strom und von den Wellen...aber die brauchen wir hier ja nicht.

RelaisstationJeder kann sich sehr schnell davon überzeugen, dass im Freilichtmuseum Finsterau weder ein hornblasender Postillion umherkutschiert noch buntberockte Meldereiter durchs Gelände galoppieren. Das Museum ist lediglich eine Station auf dem Wanderreitweg „Ross und Reiter“.

Als besonderen Service bietet das Freilichtmuseum denjenigen, die mit ihrem vierbeinigen Fortbewegungsmittel auf der Route unterwegs sind und eine Verschnaufpause einlegen möchten, sein Gelände als „Ride-and-Park“-Platz an, auf Neu-Deutsch also kurz und bündig: Die Relaisstation ist eine Relax-Station für Mensch und Tier inmitten musealer Umgebung und traumhafter Landschaft.

Ein geräumiger, luftiger Holzbau bietet Platz für insgesamt zehn Rösser. Wasser und Heu gibt’s dort ebenfalls – gegen einen kleinen Obulus, versteht sich. Ab-fallende Bioprodukte können selbstverständlich entsorgt werden – die tierischen gleich hinterm Stall, die menschlichen an den dafür vorgesehenen Stellen (tagsüber im WC der Museumswirtschaft, nachts im Sanitärtrakt neben dem Eingangsgebäude).

Für müde Zweibeiner stehen bei Übernachtungswünschen der Tanzerhof im Museumsgelände zur Verfügung, je nach Auslastung und mit mehr oder weniger Komfort.

Im Museumswirtshaus gegenüber der Pferdegarage sorgt der versierte Koch dafür, dass niemand vom Fleisch fallen muss und auch am nächsten Morgen noch weitgehend gerade im Sattel sitzen kann.

Warum also nicht mal umsteigen auf’s Pferd und in Finsterau absatteln?
Auskünfte zum Wanderreitweg erteilen die örtlichen Fremdenverkehrsämter oder das WWW unter ross-und-reiter-urlaub.de.




Hinweis zur Verwendung von Cookies auf unseren Webseiten

Unsere Webseite verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir erheben weder persönliche Daten damit, noch geben wir Daten von Ihnen an Dritte weiter.