• Deutsch - German
  • Englisch - English
  • Tschechisch - Česká republika

 

Leben im Freilichtmuseum Finsterau

Geocaching für Jugendliche und Kinder

Schatzsuche mit dem GPS-Gerät: Geocaching mit Rätselraten für Jugendliche und Kinder

Kind hält GPS-Gerät fürs GeocachingEine Schnitzeljagd durchs Museumsgelände hat schon viele Kinder und Jugendliche zu einem versteckten Schatz gebracht. Nun gibt es eine Neuauflage dieser spannenden Unternehmung für Gruppen, ganz im Zeichen moderner Technik: die Schatzsuche heißt jetzt – englisch – Geocaching und zu den Stationen kommt man nur mit einem GPS-Gerät.

Auf dieser elektronisch gesteuerten Schatzsuche lernen die Kinder und Jugendlichen gleichzeitig den Umgang mit moderner Technik und viel Interessantes rund um das Museum. Das Geocaching ist also eine ideale Alternative zum Unterricht im Klassenzimmer! Noch dazu in der gesunden Luft des Bayerwaldes.

Kinder beim Geocachen in FinsterauAnfangs macht ein geschulter Betreuer die Kinder und Jugendlichen mit dem GPS-Gerät vertraut. Sie erfahren, wie das Gerät funktioniert, das Netz der geografischen Koordinaten aufgebaut ist und der eigene Standort über Satelliten bestimmt wird. Dabei lernen sie, wie man sich mit dem GPS-System in seiner Umgebung orientieren kann.

Die erste Station der Schatzsuche wird unter Anleitung angepeilt. Dann heißt es, gemeinsam die richtigen Koordinaten von Suchstation zu Station zu finden. Wie alt ist eigentlich das Gebirge des Bayerischen Waldes? Welche Tiere lebten vor 100 Jahren auf einem Bauernhof?

Wer waren eigentlich die „Inleute“? Solche und andere Fragen und Aufgaben gilt es für die Kinder und Jugendlichen zu lösen, um zu dem langersehnten Schatz zu gelangen.


Hinweis zur Verwendung von Cookies auf unseren Webseiten

Unsere Webseite verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir erheben weder persönliche Daten damit, noch geben wir Daten von Ihnen an Dritte weiter.