• Deutsch - German
  • Englisch - English
  • Tschechisch - Česká republika

 

Leben im Freilichtmuseum Finsterau

  • Aus der Bauernkuchl

    Aus der Bauernkuchl - Kochkurs

    Kochkurs im Freilichtmuseum Finsterau

    Aus einfachen Zutaten, nahrhaft und für viele hungrige Münder – so wurde früher auf einem Bauernhof gekocht. Im gusseisernen Herd knisterte das Feuer und der Essensduft aus den dampfenden Töpfen und aus dem heißen Backrohr drang durchs ganze Haus.


    weiterlesen


    Vom Flachs zum Leinen

    Vom Flachs zum Leinen

    Wie wird das Flachsbündel zum Kleidungsstück?

    Passend zum neuen didaktischen Konzept des Flachsbrechhauses werden Flachsanbau, -pflege und -verarbeitung sowie die Entwicklung der Textilherstellung von der handwerklichen Fertigung zur industriellen Massenproduktion thematisiert.


    weiterlesen


    Melken

    Von der Kuh bis zur Butter

    Butterherstellung per Hand für Jung und Alt

    Früher wurde Butter direkt auf dem Bauernhof hergestellt. Das Buttern wie zu Urgroßmutters Zeiten lassen die strengen Hygienevorschriften heute nicht mal mehr im Museum zu.


    weiterlesen

     

  • Schmieden mit Kindern

    Vom Eisen zum Nagel

    Den Nagel auf den Kopf treffen: Schmiedehandwerk hautnah erleben

    Ob Nägel, Hufeisen, Fensterbeschläge, Ketten oder Mistgabeln – alles, was aus Eisen gefertigt war, entstand früher mit der bloßen Hände Arbeit. Daher gehörte zu jedem Dorf ein Schmied, auf den Bauern, Handwerker und Privatleute gleichermaßen angewiesen waren.


    weiterlesen

     


    Schafe im Museum Finsterau

    Tierisches im Museum

    Lebendiges Kulturgut – das sind Tiere im Museum. Nicht irgendwelche, sondern solche, die auch historisch verbürgt sind und zum vorgestellten Ambiente von Häusern und Hütten passen.

    Lassen Sie sich auf neue Erkenntnisse und schöne Begegnungen mit dem lebenden Inventar unseres Museums ein.


    weiterlesen


    Wolle spinnen mi Kapplhof

    Wolle spinnen im Kapplhof

    Altes Handwerk erleben

    Einst waren Frauen, die am Spinnrad sitzen, ein selbstverständlicher Anblick und so fand das Spinnen auch in manchen Märchen Eingang. Im Freilichtmuseum wird das alte Frauen-Handwerk von Mai bis Ende September regelmäßig vorgeführt.


    weiterlesen