• Deutsch - German
  • Englisch - English
  • Tschechisch - Česká republika

 

  • Sensenmähkurs

    SensenmähkursWer ein Grundstück mit hohen Buckeln, tiefen Wellen und abschüssigen Rainen besitzt, der kennt das Problem: wie mähen? Ein Rasenmäher hilft oft nicht weiter. Besser ist da Großvaters Sense. Aber wie bedient man die richtig? Und was tut man, wenn sie zu viele Scharten hat und nicht mehr scharf ist? Antworten darauf gibt ein Kurs von Richard Bals im Freilichtmuseum Finsterau.

    Am 4. Juli beschäftigen sich die Teilnehmer zu Beginn mit der Theorie des Sensenmähens und einigen ersten Übungen. Anschließend geht es dann richtig zur Sache, wenn die Teilnehmer ihre neuerworbenen Kenntnisse an den Museumswiesen ausführen können. Neben dem Mähen ist aber auch das Dengeln wichtig, bei dem alle Scharten aus der Klinge getrieben werden und so das Metall dünn und hart wird. Mit diesem Wissen kann man sich den Weg zum Schmied (oder zum Baumarkt) sparen!

    Der Kurs findet von 9 bis 16 Uhr im Museumsgelände statt. Mitzubringen sind eine eigene Sense, Wetzstein, Dengelhammer, Arbeitshandschuhe und passendes Schuhwerk.

    Da die derzeitige Corona-Situation auch am Freilichtmuseum nicht vorübergeht, gelten bei diesem Kurs die aktuellen Hygieneregelungen. Auch im Freien ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten und eine Mund-Nasenabdeckung zu tragen. Speziell bei den Mäharbeiten kann darauf verzichtet werden.

    Unkostenbeitrag: 26 € inkl. Eintritt
    Anmeldung bis 26. Juni unter: fon 0 85 57. 96 06-0
    max. 10 Teilnehmer
    Brotzeit bitte mitbringen!

Thema

  • Leben im Museum Finsterau

Veranstaltungsort

  • Freilichtmuseum Finsterau

Hinweis zur Verwendung von Cookies auf unseren Webseiten

Unsere Webseite verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir erheben weder persönliche Daten damit, noch geben wir Daten von Ihnen an Dritte weiter.